Newsletter (Frühlingsausgabe 2015)
Ein abgebrochenes Stück Zahn kann – wie im oben abgebildeten Fall – wieder angeklebt oder mit Composite-Füllungsmaterial nachgebildet werden.

Hilfe, Zahnunfall – was nun?

Ob in der Schule, zu Hause, am Arbeitsplatz oder beim Sport – Unfälle passieren, und es lohnt sich, vorbereitet zu sein. Bereits jedes dritte bis vierte Kind hat bis zu seinem 16. Lebensjahr einen Zahnunfall erlitten. Hier ein paar Tipps im Falle eines Zahnunfalls:

Was muss ich tun, wenn ich oder mein Kind einen Unfall mit Beteiligung der Zähne hatte?

Vorerst Ruhe bewahren und auf Zeichen einer Hirnerschütterung achten, wie Schwindel, Erbrechen und ungleich große Pupillen. In diesem Fall sollte zuerst das Krankenhaus aufgesucht werden.

 

Informieren Sie baldmöglichst Ihren Arzt und Zahnarzt über den Ort des Unfalls, den Zeitpunkt, den Unfallhergang, das Alter des Patienten und die Art des Zahnes (bleibender Zahn/Milchzahn), und melden Sie den Unfall Ihrer Versicherung.

 

Was passiert, wenn ein großes Stück des Zahnes abgebrochen ist?

Das abgebrochene Stück Zahn sollte beim Zahnarztbesuch mitgebracht werden. Je nach Ausprägung kann das Stück wieder eingeklebt oder der Zahn mit einer Composite-Füllung restauriert werden. Falls der Bruch des Zahnes sehr tief ist und der Zahnnerv beschädigt wurde, kann in weiterer Folge eine Wurzelbehandlung zum Erhalt des Zahnes notwendig sein.

 

Was muss ich tun, wenn ein gesamter Zahn ausgeschlagen wurde?

  1. Die Blutung mit einem sauberen Tuch durch leichten Druck stillen.
  2. Zahn nicht an der Wurzel anfassen und in eine Zahnrettungsbox legen. Wenn keine Zahnrettungsbox zur Verfügung steht, den Zahn in Haltbarmilch einlegen. Alternativ kann der Zahn für sehr kurze Zeit in Speichel und Wasser gelagert werden.
  3. Zahnarzt sofort aufsuchen.
  4. Der bleibende Zahn kann je nach Zustand in sein Fach zurückgesetzt und mit den Nachbarzähnen verbunden werden. Wenn der Zahn nicht zu lange gelagert wurde, besteht die Möglichkeit, dass er wieder einheilt. In weiterer Folge wird der Zahn röntgenologisch kontrolliert und eventuell eine Wurzelkanalbehandlung notwendig sein.

 

INFO: Die Dentosafe® Zahnrettungsbox ist ab sofort auch in unserem Institut erhältlich!

Muss ich den Zahnarzt auch bei einem herausgeschlagenen Milchzahn aufsuchen?

Auch wenn die Milchzähne betroffen sind, sollte der Zahnarzt aufgesucht werden, um mögliche Verletzungen des Keimes des bleibenden Zahnes und des Zahnfachs auszuschließen.

 

(Artikel: Dr. Vera Huemer-Marquart | Mikroskopische Endodontie)

Kontakt

+43 5574 71314-0

Telefonzeiten:

Mo. - Do.   08:30 - 12:00 Uhr
  14:00 - 16:00 Uhr
Freitag   08:30 - 12:00 Uhr

Tell a Friend

Sie wollen einen Freund/Bekannten auf diesen Artikel hinweisen? Dies können Sie über folgendes Formular tun:

© 2017 Zahnmedizinisches Institut Dr. Huemer GmbH